Do, 11.07.2024, 19.00 - 20.30 Uhr

Demokratie und Ethik

Die Schuldenbremse. Eine Gefahr für die Demokratie?

Der Ökonom Maurice Höfgen stellt die Schuldenbremse grundsätzlich in Frage: Er hält sie nicht nur für ökonomisch falsch, sondern sieht in ihr auch eine Gefahr für die Demokratie.

Die Verankerung der sog. Schuldenbremse im Grundgesetz sollte vor dem Hintergrund der Erfahrungen der Euro-Schulden-Krise die langfristige Stabilität der Staatsfinanzen sichern. Inzwischen wird diese Regelung von immer mehr Ökonom:innen mit Blick auf die anhaltenden multiplen Krisen, nötigen Transformation und dem deutschlandweiten Investitionsdefizit in Frage gestellt. Die Beschneidung der fiskalischen Handlungsmacht, stellt die Politik vor Dilemmata, die kaum noch eine nachhaltige Bewältigung der großen Herausforderungen zulassen.

Der Ökonom Maurice Höfgen stellt die Schuldenbremse grundsätzlich in Frage: Er hält sie nicht nur für ökonomisch falsch, sondern sieht in ihr auch eine Gefahr für die Demokratie.

Maurice Höfgen ist Ökonom, Publizist und YouTuber. Er betreibt den Kanal und Newsletter "Geld für die Welt", moderiert das "Wirtschaftsbriefing" bei Jung & Naiv und schreibt eine Kolumne für die Berliner Zeitung. Sein neustes Buch heißt "TEUER: Die Wahrheit über Inflation, ihre Profiteure und das Versagen der Politik". Nebenbei ist er noch als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag tätig.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Demokratie unter Druck", in der wir aktuelle Herausforderungen für die Demokratie beleuchten.
Die Reihe wird gefördert durch die Innovativen Projekte der KEB München und Freising.

Solidarmodell:
Im Solidarmodell kalkuliert die Domberg-Akademie eine empfohlene Teilnahmegebühr.
Um allen Interessierten die Teilnahme an den Angeboten offen zu halten, ist es möglich, die Veranstaltung kostenfrei oder ermäßigt zu besuchen.
Wem es möglich ist, andere Teilnehmende mitzufinanzieren, kann freiwillig mehr bezahlen.

 

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Do, 11.07.2024, 19.00 - 20.30 Uhr

Verantwortlich

Kai Kallbach
Kathrin Steger-Bordon

Referent:in

Maurice Höfgen

Alle weiteren Termine

Die AfD und das Grundgesetz
27.06.2024

Rechtsruck in Europa?
25.07.2024

Kritik des Antisemitismus in der Gegenwart
23.10.2024

Teilnehmendenzahl

Dieser Termin ist auf maximal 200 begrenzt

Kursnummer

28602

Kosten

kein Beitrag: €0
ermäßigt: €5
empfohlen: €9
Solidarbeitrag: €15

Anmeldeschluss

Donnerstag, 11. Juli 2024 - 17:59

Anmeldung unter

zur Anmeldung

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich: Kai Kallbach
lecturer image
Verantwortlich: Kathrin Steger-Bordon
lecturer image