Sa, 13.07.2024, 13.00 - 14.30 Uhr

Demokratie und Ethik

Argumentationstraining gegen Verschwörungstheorien

In diesem Workshop werden die vielfältigen Gründe, warum Menschen an Verschwörungstheorien glauben, beleuchtet und Handlungsstrategien entwickelt, um der Verbreitung dieser Denkformen entgegenzuwirken.
In diesem Workshop werden die vielfältigen Gründe, warum Menschen an Verschwörungstheorien glauben, beleuchtet und Handlungsstrategien entwickelt, um der Verbreitung dieser Denkformen entgegenzuwirken. Neben einer ausführlichen Analyse der spezifischen Mechanismen und "Logiken" verschwörungstheoretischen Denkens werden die gesellschaftlichen und individualpsychologischen Motive für das gegenwärtige Erstarken verschwörungstheoretischer Interpretationsmuster untersucht und wirksame Strategien zum Umgang mit Verschwörungsgläubigen im privaten und beruflichen Kontext vermittelt und spielerisch erprobt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Ehrenamtsfests des Diözesanrats der Katholiken der Erzdiözese München und Freising statt.

Allgemeines

Downloads

Kooperationspartner

Termin

Sa, 13.07.2024, 13.00 - 14.30 Uhr

Kursort

Seminarraum Domberg-Akademie
Untere Domberggasse 2
85354 Freising

Verantwortlich

Kai Kallbach

Referent:in

Kai Kallbach

Alle weiteren Termine

-

Teilnehmendenzahl

Dieser Termin ist auf maximal 32 begrenzt

Kursnummer

28600

Kosten

kostenfrei

Anmeldeschluss

Samstag, 13. Juli 2024

Anmeldung unter

Bitte hier anmelden

Zu diesem Event sind keine Downloads ersichtlich

Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising

x

Wichtige Information:

Bei Verwendung des Internet Explorers kann es auf dieser Seite zu Nutzungseinschränkungen kommen.
Wir bitten Sie den Browser zu wechseln, um die Veranstaltungsseite vollständig nutzen zu können.

Verantwortlich: Kai Kallbach
lecturer image